Datenrettung – Erste Hilfe bei Absturz der Festplatte

Datenrettung Erste Hilfe PC

Ihre Festplatte reagiert plötzlich nicht mehr? Ein Zugriff auf wichtig Daten ist nicht mehr möglich? Sie fragen sich, wie Sie nun eine Datenrettung ermöglichen können?

Die ungewöhnlichen Geräusche, die seit einiger Zeit aus der Richtung der Festplatte kamen, hatten Sie vermutlich nicht ernst genommen. Doch nun laufen Sie Gefahr wichtige Daten gänzlich zu verlieren. Was auch immer genau an Ihrer Festplatte geschehen ist, In 80% aller solcher Fälle können die Daten wieder komplett hergestellt werden.

Damit auch Sie zu den 80% gehören, halten Sie sich möglichst an folgende Erste-Hilfe Regeln beim Absturz der Festplatte. Bei den meisten Systemen sind die Dateien nicht wirklich physikalisch gelöscht oder überschrieben, sondern es wird nur der Zeiger auf die Datei gelöscht. Das Dateisystem „vergisst“ also nur, wo diese Datei liegt. Eine Datenrettung ist also möglich.

Datenrettungssoftware muss deshalb bereits auf dem PC installiert sein, wenn diese um Einsatz kommen soll. Wenn die Datenrettungssoftware nämlich nachträglich installiert werden muss, könnten bei diesem Vorgang wichtige Daten überschrieben werden.

Ebenfalls sollte ein ständiger Neustart des PC unterlassen werden. So könnten ebenfalls Daten überschreiben werden. Wenn keine Chance besteht selbst die Daten zu retten, haben so professionelle Firmen der Datenrettung noch alle Möglichkeiten wirklich alle Daten wiederherzustellen.

Das Betriebssystem nicht deinstallieren. Das kann Ihnen erst recht den Weg nehmen, das die Festplatte den Weg zu den verlorenen Daten wiederfindet.

Damit Sie vor Datenverlusten sicher sind, ist es sinnvoll auf einer externen Festplatte ein Backup anzulegen. Sie sicheren hier alle Ihre wichtigen Daten regelmäßig. Installieren Sie bereits jetzt eine Datenrettungssoftware, damit diese sinnvoll zum Einsatz kommen kann.