Espressomaschinen billiger

Espressomaschinen billiger

Kaum jemand wird sich heute noch daran erinnern können, wie man in früheren Zeiten Kaffee gekocht hat. Man musste die Kaffeebohnen erst mahlen, in einen Filter einfüllen und dann wurde nach und nach heißes Wasser aufgegossen. Einige ältere Menschen machen das heute noch so. Dann nahm der Fortschritt seinen Lauf, und die ersten Kaffeemaschinen kamen auf den Markt, die Methode ist nicht viel anders als beim früheren aufgießen, nur das Sie statt einer Tasse eben gleich mehrere Tassen Kaffee aufbrühen konnten, ohne das Sie nachgießen mussten.

Und dann kam endlich der Espresso. Viele kannten den Espresso nur aus dem Italien Urlaub, hier konnten Sie ihn eventuell in Päckchen form zu kaufen bekommen, dafür aber auch schon in verschiedenen Geschmack Richtungen. In Bistros oder Cafes, hatten Sie schon die Möglichkeit einen richtigen Espresso, aus einer Espressomaschine zu trinken. Fast jeder hat heute seine eigene Espressomaschine Zuhause. Die Auswahl an Espressomaschinen ist nahezu grenzenlos, da gibt es die Espressomaschinen, in denen Sie einen Kaffee Pad, oder einen Pad mit anderen Kaffeesorten wie z.B. Latte Machiatto, Espresso ungesüßt usw.

Aber nichts geht wirklich über eine Espressomaschine wie Sie sie aus dem Cafe kennen. Diese Espressomaschinen nennen sich auch Halbautomaten, und arbeiten wie eine richtige Espressomaschine aus der Gastronomie. Eine sehr gute meist auch sehr teure Variante der Espressomaschinen. In diesen Halbautomaten können Sie ganze Kaffeebohnen einfüllen, die dann gemahlen werden und Sie haben den Geschmack von frisch gemahlenem Kaffee, der sich im ganzen Haus verbreitet. Das schöne an so einer Espresso-Maschine ist, das Sie nicht immer mehrere Tassen auf einmal kochen müssen, sondern in Sekundenschnelle eine wirklich gute aromatische Tasse Kaffee genießen können. Aber auch andere Geschmacksrichtungen, können Sie mit dieser Espressomaschine aufbrühen.